Gebirge

Diese Gebirge durchfährst du auf den TransOst-Touren.

Adlergebirge  (Mittlere Sudeten)
Katie und Rampušák grüßen

Adlergebirge (Mittlere Sudeten)

Das Adlergebirge (tschechisch Orlické hory, polnisch Góry Orlickie) ist ein langgestreckter Höhenzug von über 1000 m Höhe in Tschechien. Ein kleiner Teil des Gebirges im Nordosten befindet sich in Polen. Die Velká Deštná (deutsch Deschneyer Großkoppe) ist mit 1115 m der höchste Berg. Ab ...

Altvatergebirge/Hohes Gesenke (Ostsudeten)
Hohe Gipfel und alte Geschichte

Altvatergebirge/Hohes Gesenke (Ostsudeten)

Das Altvatergebirge, auch Hohes Gesenke (tschechisch Hrubý Jeseník), ist ein Gebirge in Schlesien und Nordmähren. Es gehört zur Gebirgskette der Sudeten als deren östlichster Teil. Der höchste Berg ist der Praděd (Altvater) mit 1491 m. Westlich des Praděd befindet sich mit dem Pumpspeicherwerk ...

Belaer Tatra/Beler Kalkalpen (Tatra)
Weißer Kalkstein

Belaer Tatra/Beler Kalkalpen (Tatra)

Die Belianske Tatry sind ein Gebirge im Norden der Slowakei. Das Gebirge ist nach der Stadt Spišská Belá (deutsch Zipser Bela) benannt. Es trug in der Vergangenheit unterschiedliche Namen. Die Belianske Tatry bestehen aus einem ca. 15 km langen Hauptkamm. Insgesamt nimmt das Gebirge eine Fläche ...

Bober-Katzbach-Gebirge (Westsudeten)
Höhenlagen zwischen 400 und 700 Meter

Bober-Katzbach-Gebirge (Westsudeten)

Das Bober-Katzbach-Gebirge (polnisch Góry Kaczawskie) ist ein dem Riesengebirge nördlich vorgelagerter etwa 30 km langer Gebirgszug. Es ist ein Ausläufer der Sudeten und befindet sich in der polnischen Woiwodschaft Niederschlesien. Namensgebend sind die Flüsse Bober und Katzbach. Die höchste ...

Böhmische Schweiz
Zwischen Prebischtor und Klammbootsfahrten

Böhmische Schweiz

Der in Tschechien liegende Teil des Elbsandsteingebirges hat mit dem höchsten Tafelberg „Sněžník“ und mit dem 26 Meter weiten „Prebischtor“ Europas größte natürliche Felsbrücke. Beeindruckend auch die Klammen. Teilweise wurden in den tiefen Felsschluchten die Bäche zum Zwecke ...

Böhmisches Mittelgebirge
Vulkane - Flüsse - Böhmische Kneipen

Böhmisches Mittelgebirge

Die Elbe (tschechisch: Labe) teilt das Böhmische Mittelgebirge (tschechisch: České středohoří) in einen westlichen und einen östlichen Teil. Über Jahrtausende hat sich der Fluss tief in die Landschaft geschnitten. Enge Durchbrüche sind touristische Anziehungspunkte so die Böhmische Pforte ...

Böhmisches Paradies (Westsudeten)
Paradiesische Felsenstädte aus Sandstein

Böhmisches Paradies (Westsudeten)

Der Name „Böhmisches Paradies“ kommt nicht von ungefähr. Viele kleine Felsenstädte aus Sandstein befinden sich in dem Mittelgebirge. Umflossen von der Iser (tschechisch: Jizera), ist das Gebiet nicht nur für Kletterer und Wanderer, sondern auch für Mountainbiker ein Erlebnis. Die einzigartigen ...

Butschetsch Gebirge (Südkarpaten)
Zwischen Babele und Sphinx

Butschetsch Gebirge (Südkarpaten)

Das Bucegi-Gebirge (deutsch: Butschetsch-Gebirge liegt südlich der Stadt Brașov (Kronstadt) am östlichen Rand der Südkarpaten in Rumänien. Es erstreckt sich hufeisenförmig südöstlich von Bran (Törzburg). Der höchste Gipfel des Gebirges ist die 2507 m hohe Omu-Spitze (Omul).

Das gut ...

Culmea Pietricica (Ostkarpaten)
Eine runde Sache zum Abschied

Culmea Pietricica (Ostkarpaten)

Das kleine Gebirge bietet 740 m maximale Höhe und ist etwa 35 km lang. Dieses letzte Gebirge vor der Tiefebene Richtung Schwarzes Meer ist geprägt durch runde Kuppen mit Laubwäldern. Ein famoser, ein leiser Abschied der Gebirge, bevor wir Konstanza erreichen.

Dresdner Elbtal und seine Hänge
Bikerfreuden in alle Himmelsrichtungen

Dresdner Elbtal und seine Hänge

Dresden wird von der Elbe durchschnitten und ist eingerahmt von den Elbhängen. Nach Osten (Pillnitz) und Westen (Meißen/ Radebeul) erstrecken sich giftige Anstiege und kurze, knackige Trails. Im Süden warten schon die Ausläufer des Osterzgebirges mit Windberg und Tharandter Wald, oder aber das ...

Elbsandsteingebirge
Tafelberge und Elbecanyon

Elbsandsteingebirge

In der Mitte ein Fluss. Rechts und links die Felsen steil. Sehnsuchtsort der deutschen Romantik – viele haben Caspar David Friedrichs „Wanderer über dem Nebelmeer“ im Kopf. Königstein, Lilienstein, Schrammsteine – die Endung „Stein“ verrät die Tafelberge aus Sandstein. Sie ragen aus ...

Elstergebirge
Besondere Quellen, Musik und bebende Erde

Elstergebirge

Die Weiße Elster, als der Fluss des Vogtlandes, entspringt im westlichsten Zipfel Tschechiens und gibt dem kleinen Gebirge seinen Namen. Der Eiserne Vorhang brachte das Dreiländereck BRD-DDR-ČSSR und teilte die Region. Spannend sind Musikinstrumentenbau, Heilquellen und Bäderorte, die jüngsten ...

Erzgebirge
Bergmänner, Holzmännel und alle sagen Glück auf!

Erzgebirge

Die Pultscholle steigt in Sachsen allmählich an aber fällt südlich des Kamms in Tschechien steil ab. Die Schatzkammer brachte mehr hervor als Silber, Zinn und Uran – an den Rohstoffen hingen Technologien, Handwerk und Kultur. Von Adam Ries bis Audi, von Historischer Bimmel- oder Seilbahn bis ...

Eulengebirge (Mittlere Sudeten)
Schauplatz des Schlesischen Weberaufstandes 1844

Eulengebirge (Mittlere Sudeten)

Das Eulengebirge (polnisch Góry Sowie, tschechisch Soví hory) ist Teil der schlesischen Mittelsudeten im Südwesten Polens.

Der langgezogene und bewaldete, steil aus der Schlesischen Tiefebene aufragende Gebirgszug wird im Nordwesten durch das Tal der Schweidnitzer Weistritz ...

Fagarasch Gebirge/Transsilvanische Alpen (Südkarpaten)
Wilde Gipfel und wilde Fauna

Fagarasch Gebirge/Transsilvanische Alpen (Südkarpaten)

Neben der bekannten Hohen Tatra haben die Karpaten noch viel mehr zu bieten. Die Südkarpaten in Rumänien werden gerne übersehen. Aber mit ihren dichten Wäldern, wilden Gipfeln, sanften Bergweiden, Wölfen, Bären und viel Geschichte verspricht das Gebirge eine spannende Reise. Zeit für einen ...

Falkengebirge/Braunauer Wände (Mittlere Sudeten)
Steinerne Pilze und viele Namen

Falkengebirge/Braunauer Wände (Mittlere Sudeten)

Von der Ferne aus betrachtet gibt es einen markanten Unterschied zwischen den Sudeten und den Karpaten. Die Karpaten nimmt man in der Regel zunächst als ein großes Gebirge wahr. Bei den Sudeten dagegen lernt man meist Einzelgebirge kennen, bevor man sich gewahr wird, dass sie in einem Zusammenhang ...

Fichtelgebirge
Wasserscheide hoch zwei

Fichtelgebirge

Vom alten Granitgebirge fließt das Wasser zum Schwarzen Meer oder zur Nordsee, auf vier sehr unterschiedlichen Wegen. Wie ein Scharnier liegt es mit seinen 40 Kilometern Durchmesser zwischen drei langgestreckten Gebirgszügen. Nordwestlich Frankenwald und der Thüringer Wald, nordöstlich Elstergebirge ...

Autor: A. Kralicky
"Und in dem Schneegebirge, da fließt ein Brünnlein kalt, und wer daraus tut trinken bleibt jung wird nimmer alt"

Glatzer Schneegebirge/Bielengebirge (Ostsudeten)

Eine herrliche Berglandschaft, in der die Flüsse Tichá Orlice (Stille Adler) und Morava (March) entspringen, die größten Artilleriefestungsanlagen, ein dichtes Netz an Radwegen und neue, moderne Skigebiete – all das und noch viel mehr erwartet Sie im Glatzer Schneegebirge (Králický Sněžník), ...

Habelschwerdter Gebirge (Mittlere Sudeten)
Parallel zum Adlergebirge

Habelschwerdter Gebirge (Mittlere Sudeten)

Das Habelschwerdter Gebirge (polnisch Góry Bystrzyckie) ist ein langgestreckter Gebirgszug der mittleren Sudeten in Polen. Es erstreckt sich auf einer Länge von etwa 50 km östlich parallel zum Adlergebirge. Seine Breite beträgt etwa 7 km.

In 811 m Höhe trennt der Gebirgspass Przełęcz ...

Hannsdorfer Bergland (Ostsudeten)
Hannsdorfer Bergland

Hannsdorfer Bergland (Ostsudeten)

Das Hannsdorfer Bergland (tschechisch Hanušovická vrchovina) ist Gebirgszug der Ostsudeten in Tschechien, der sich von der namensgebenden Stadt Hanušovice (Hannsdorf) nach Westen und Südwesten erstreckt.

Nach Norden wird das Hannsdorfer Bergland durch das Tal der March vom Glatzer Schneegebirge ...

Heuscheuergebirge (Mittlere Sudeten)
Bizarrer Nationalpark

Heuscheuergebirge (Mittlere Sudeten)

An das Heuscheuergebirge grenzt im Südosten das Adlergebirge und das Habelschwerdter Gebirge, von denen es durch das Tal der Reinerzer Weistritz (Bystrzyca Dusznicka) und den Hummelpass getrennt ist. Im Süden verlaufen die Wzgórza Lewinskie (Lewiner Bergland) und im Nordwesten schließt sich der ...

Hohe Tatra
Überfülle an Naturschönheiten in alpiner Umgebung

Hohe Tatra

Wer an Hochgebirge in Europa denkt, hat vor allem die Alpenregionen im Kopf, vielleicht noch die Pyrenäen oder die Berge Norwegens. An die Hohe Tatra denken wahrscheinlich nur wenige. Auf den Betrachter wirkt die Hohe Tatra ausgesprochen alpin. Schneebedeckte Gipfel, Felsformationen, Nadelwälder, ...

Isergebirge (Westsudeten)
Frischer Wind, auch für Mountainbiker

Isergebirge (Westsudeten)

Frischer Wind und derbe Wetter sind auf den vielen kahlen Hochflächen und nordisch anmutenden Mooren an der tschechisch-polnischen Grenze keine Seltenheit. In Klein Iser wurden sogar schon -42 °C gemessen. Klingt ungemütlich, hat aber seinen Reiz und schaffte in sozialistischen Zeiten Raum ...

Jeschkengebirge (Westsudeten)
Turm der Zukunft

Jeschkengebirge (Westsudeten)

Der namensgebende Berg, der Jeschken, ist ein Orientierungspunkt in der Landschaft und erfüllt diese Aufgabe bei guter Sicht über Strecken bis zu 150 Kilometer, zum Beispiel aus dem Erzgebirge. Anteil daran hat auch der markante und futuristisch wirkende Turm, der förmlich aus dem Berg wächst ...

Labortzer Bergland (Niedere Beskiden/Transkarpaten)
Labortzer Bergland

Labortzer Bergland (Niedere Beskiden/Transkarpaten)

Die Laborecká vrchovina (wörtlich: Labortzer Bergland) bezeichnet einen Höhenzug im Nordosten der Slowakei. Es stellt einen Teil der Niederen Beskiden innerhalb der Karpaten und besteht aus Flyschgestein. Sie grenzt an die Bukovské vrchy im Osten, Beskydské predhorie in Süden und Ondavská vrchovina ...

Lausitzer Bergland (Westsudeten)
Wo man ein Rad in der Gurgel hat

Lausitzer Bergland (Westsudeten)

Hier beginnen die Sudeten, eine Ansammlung von Gebirgen zwischen Erzgebirge und Karpaten. Geologisch sind wir damit in der Kernzone der TransOst. Am bekanntesten ist der kleine Abschnitt südwestlich von Zittau. Aber das Oberlausitzer Bergland, das sich quasi bis kurz vor den Dresdner Flughafen erstreckt, ...

Liebauer Tor (Mittlere Sudeten)
Alter Handelsweg zwischen Schlesien und Böhmen

Liebauer Tor (Mittlere Sudeten)

Südlich der polnischen Stadt Lubawka befindet sich der 516 m hoch gelegene Gebirgspass „Liebauer Tor“ (polnisch Brama Lubawska, tschechisch Lubavská brána), der durch seine Verbindung von Schlesien nach Böhmen seit frühester Zeit von Bedeutung war, da über ihn ein Handelsweg von Nord- nach ...

Lublauer Bergland
Wenig erschlossen, Ruhe und sanfte Gipfel

Lublauer Bergland

Die Ľubovnianska vrchovina (deutsch: Lublauer Gebirge) ist ein nach der Stadt Stará Ľubovňa benannter Gebirgszug im Nordosten der Slowakei im Okres Stará Ľubovňa. Sie ist Teil der Beskiden und der Äußeren Westkarpaten. Ihr nördlicher Abschnitt liegt auf oder jenseits der Grenze zu Polen. ...

Mährisch-Schlesische Beskiden (Westbeskiden)
Der Kahlberg lockt

Mährisch-Schlesische Beskiden (Westbeskiden)

Die Beskiden wirken in jeder Jahreszeit so malerisch und sind durch ihre einzigartige Schönheit bekannt, die nirgendwo anders zu sehen ist. Sie haben ihre stillen Winkel in den Bergen, bezaubernde Ausblicke in die weite Umgebung, die jeden Besucher begeistern. Und diese Gebiete werden durch den Kahlberg ...

Maramuresch Gebirge (Transkarpaten)
Land der Holzkirchen

Maramuresch Gebirge (Transkarpaten)

Weit im Norden Rumäniens liegt die verträumte Region Maramures, ein Gebirgszug der Ostkarpaten im Norden Rumäniens und ein kleiner Teil im Westen der Ukraine.

Zu den höchsten Erhebungen zählen der in Rumänien liegende Vârful Farcău mit 1961 m und der in der Ukraine befindliche Pip Iwan ...

Niedere Beskiden
Wächter der polnisch-slowakischen Grenze

Niedere Beskiden

Die Sandezer und Niederen Beskiden bewachen wie zwei Wächter die polnisch-slowakische Grenze und im übertragenen Sinne auch die Tradition und die Gesundheit. Sie erstrecken sich auf dem Areal zwischen dem Fluss Dunajec bis hin zur Ostgrenze der Woiwodschaft Małopolska. Der umfangreiche und vielfältige ...

Niederes Gesenke (Ostsudeten)
Ausläufer der Sudeten

Niederes Gesenke (Ostsudeten)

Das Niedere Gesenke (auch Mährisches Gesenke sowie Niederes Gesenk, tschechisch Nízký Jeseník) ist ein Bergland im Osten der Tschechischen Republik. Es bildet den südöstlichen Ausläufer der Sudeten. Das Bergland befindet sich im Norden Mährens und im Süden Mährisch-Schlesiens. Es schließt ...

Ondauer Bergland (Niedere Beskiden/Transkarpaten)
Perle der Slowakei

Ondauer Bergland (Niedere Beskiden/Transkarpaten)

Ondavská vrchovina (deutsch etwa „Ondauer Bergland“) ist ein nach dem Fluss Ondava benannter Gebirgszug in der Ostslowakei. Wirtschaftliches und touristisches Zentrum der Region ist Bardejov mit seinem gut erhaltenen mittelalterlichen Zentrum, auch Perle der Slowakei genannt. Unweit davon liegen ...

Oravská Magura (Westkarpaten)
Bilderbuch für Mountainbiker

Oravská Magura (Westkarpaten)

Die Oravská Magura ist wie aus dem Bilderbuch für Mountainbiker angelegt. Unterteilt in drei verschiedene Abschnitte geht es immer auf dem Gebirgskamm entlang. Einmal oben angelangt geht es tendenziell bergab bis zum Arwa-Stausee. Geologisch handelt es sich vorwiegend um ein Sandsteingebirge. Die ...

Rehorngebirge (Westsudeten)
Das Riesengebirge winkt von Fern

Rehorngebirge (Westsudeten)

Das Rehorngebirge (tschechisch Rýchory) ist das südöstliche Vorgebirge des Riesengebirges. Es befindet sich im Norden Tschechiens an der Grenze zu Polen und gehört zum Krkonošský Národní Park (KRNAP) (Nationalpark Riesengebirge).

Nach Süden geht das Rehorngebirge ins Riesengebirgsvorland ...

Reichensteiner Gebirge (Ostsudeten)
Große Bergbautradition

Reichensteiner Gebirge (Ostsudeten)

Das Reichensteiner Gebirge, früher auch Hundsrücken bzw. Fichtlichzug, (polnisch Góry Złote, tschechisch Rychlebské hory, früher tschechisch Rychleby oder Rychlebské pohoří) befindet sich im Osten des Glatzer Kessels. Seinen Namen erhielt es nach der Stadt Złoty Stok (deutsch: ...

Riesengebirge (Westsudeten)
Rübezahl ist der Größte in der kleinen Tundra

Riesengebirge (Westsudeten)

Eine kleine Frucht, die eigentlich für Lappland typische Moltebeere, verrät ganz viel über das Wesen des Riesengebirges. Nur hier findet sie sich und bezeugt damit Europas südlichste Tundravegetation mit Pflanzen, die mit der Eiszeit vom Polarkreis einwanderten und blieben. Mächtige Gletscher ...

Rodnaer Gebirge (Ostkarpaten)
Willkommen im größten Nationalpark Rumäniens

Rodnaer Gebirge (Ostkarpaten)

Das Rodnaer Gebirge, auch Rodna-Gebirge (rumänisch Munții Rodnei) liegt im Norden Rumäniens. Das Gebirgsmassiv hat eine Länge von 50 km in westöstlicher Richtung. Es gehört zur nördlichen Gebirgsgruppe der Ostkarpaten. 46.399 Hektar des Rodna-Gebirges stehen unter Naturschutz. ...

Sächsische Schweiz
Tourismus, Natur und Vorbildwirkungen

Sächsische Schweiz

Den Teil des Elbsandsteingebirges, der in Sachsen liegt, kennen die meisten unter dem Namen Sächsische Schweiz. Und wer hat den Namen erfunden? Ausgerechnet den Schweizer Malern Zingg und Graff, welche eine Zeit in Dresden lebten, schreibt die Legende die Prägung dieses Begriffs zu. Wobei die Legende ...

Sandezer Beskiden (Westbeskiden)
Wächter der polnisch-slowakischen Grenze

Sandezer Beskiden (Westbeskiden)

Die Sandezer und Niederen Beskiden bewachen wie zwei Wächter die polnisch-slowakische Grenze und im übertragenen Sinne auch die Tradition und die Gesundheit. Sie erstrecken sich auf dem Areal zwischen dem Fluss Dunajec bis hin zur Ostgrenze der Woiwodschaft Małopolska. Der umfangreiche und vielfältige ...

Schlesische Beskiden (Westbeskiden)
Über 12.000 km Höhlen

Schlesische Beskiden (Westbeskiden)

Die Schlesischen Beskiden (polnisch Beskid Śląski, tschechisch Slezské Beskydy) sind ein Gebirgszug der Westbeskiden in Polen und Tschechien. Die Schlesischen Beskiden erstrecken sich südwestlich der Stadt Bielsko-Biała und südöstlich der Stadt Cieszyn hauptsächlich auf polnischem Gebiet. ...

Skorusina Berge
Thermalbäder und gaaaaanz viel Natur

Skorusina Berge

Der Hauptkamm des Skorušinský-Gebirges erstreckt sich von West nach Ost und wird durch tiefe Flussbetten von Studený potok und Oravice geteilt. Der gesamte Kamm ist etwa 25 km lang. Der höchste Gipfel des Gebirges ist Skorušina (1314 m). Der Aufstieg nach oben ist auf markierten ...

Striegauer Berge (Mittlere Sudeten)
Berühmt für Basalt

Striegauer Berge (Mittlere Sudeten)

Die Striegauer Berge (polnisch Wzgórza Strzegomskie) sind eine kleine Bergkette nordöstlich von Strzegom (Striegau), Woiwodschaft Niederschlesien. In der polnischen morphologischen Einteilung gehören die Striegauer Berge zum Vorgebirge der Sudeten (Przedgórze Sudeckie).

Die ...

Swydiwez/ Khrebet Svydovets (Ostkarpaten)
Perle der Karpaten Region

Swydiwez/ Khrebet Svydovets (Ostkarpaten)

Die Swydiwez ist Teil der Waldkarpaten im Südwesten der Ukraine. Die Bergkette – in anderen slawischen Sprachen Svidovec oder englisch Svydovets – liegt im Regierungsbezirk Transkarpatien, eingebettet zwischen die Flüsse Tereswa und Tschorna Tyssa (Schwarze Theiß). Ein Gedenkstein ...

Waldenburger Bergland/Rabengebirge (Mittlere Sudeten)
Mit Eulen und Falken nach Polen

Waldenburger Bergland/Rabengebirge (Mittlere Sudeten)

Das Waldenburger Bergland (polnisch Góry Wałbrzyskie, schlesisch Walmbriger Barge) ist eine der interessantesten geologischen Landschaften Schlesiens und bildet zusammen mit dem Eulengebirge und dem Falkengebirge den westlichen Teil der Mittelsudeten und liegt überwiegend in Polen. Einige südliche ...

Waldkarpaten (Ostkarpaten)
Urige Natur und Zeugnisse der Geschichte

Waldkarpaten (Ostkarpaten)

Verborgen im Dreiländereck Polen-Slowakei-Ukraine liegt eines der unberührtesten und einsamsten Gebiete Europas, das Bieszczady-Gebirge, in unseren Breiten besser bekannt als die Waldkarpaten. Sie beginnen im Westen in der Ostslowakei in der Nähe der Stadt Bardejov und Südostpolen ...

Warthagebirge (Mittlere Sudeten)
Zwischen Eulen- und Reichensteiner Gebirge

Warthagebirge (Mittlere Sudeten)

Das Warthagebirge (polnisch Góry Bardzkie) liegt in den Sudeten im Südwesten Polens. Es bildet ein Randgebirge des Glatzer Kessels gegenüber Schlesien und liegt zwischen dem Eulen- und dem Reichensteiner Gebirge. Sein Name leitet sich von dem Wallfahrtsort Wartha (polnisch Bardo) ab, ...

Westlausitzer Hügel- und Bergland
Zwischen Kamenz und Bautzen

Westlausitzer Hügel- und Bergland

Das Westlausitzer Hügel- und Bergland ist ein Naturraum in Sachsen. Er teilt sich in die Westlausitzer Vorberge im Osten und die Lausitzer Platte im Westen und stellt den westlichsten Ausläufer des Sudetengebirgszugs dar.

Die Westlausitzer Vorberge stellen die Nordwestabdachung des Lausitzer ...

Zipser Magura (Transkarpaten)
Viel Wald und wenig Menschen

Zipser Magura (Transkarpaten)

Die Zipser Magura (slowakisch Spišská Magura, polnisch Magura Spiska) ist ein vorwiegend bewaldetes Gebirge in der Ostslowakei sowie im Südosten Polens und stellt ein relativ niedriges Zwischenstück des Karpatenhauptkammes dar. Es ist nach der Region Zips benannt, in der es beiderseits der Grenze ...

Zittauer Gebirge (Westsudeten)
Kleinod im Zipfel

Zittauer Gebirge (Westsudeten)

Könnte man sich ein kleines Gebirge konstruieren, dann würde es vermutlich bei den meisten Leuten so aussehen wie das Zittauer Gebirge. Der Mix stimmt einfach. Sandsteinfelsen zum Klettern, ein paar steile Gipfel, eine Burgruine mit den ehrwürdigen Resten einer gotischer Klosterkirche, weite Aussichten, ...

Zobtengebirge (Mittlere Sudeten)
Für ein Gebirge niedrig

Zobtengebirge (Mittlere Sudeten)

Die Ślęża oder die Sobótka (lateinisch mons Silensis, deutsch Zobtenberg, auch kurz Zobten, seltener Siling, im Dialekt Zotabarg nach dem Gedicht "Bergkrach" von Paul Keller) ist ein Berg in der polnischen Woiwodschaft Niederschlesien. Er ist mit 718 m der höchste Gipfel des Zobten-Massivs. ...

Zuckmanteler Bergland (Ostsudeten)
Unterwegs zwischen Polen und Tschechien

Zuckmanteler Bergland (Ostsudeten)

Das Zuckmanteler Bergland, auch Oppagebirge (tschechisch: Zlatohorská vrchovina, früher Severní podhoří Hrubého Jeseníku, Jindřichovské podhoří bzw. Opavská vrchovina; polnisch: Góry Opawskie) ist ein Bergland im Nordosten Tschechiens und Süden Polens.

Das Bergland ...