Auf Schotter entlang der Moldau bis zur Karlsbrücke in Prag: erobere das Herz von Tschechien

swap_calls
Kilometer
330
trending_up
Höhenmeter
4600
schedule
Tage
3

Höhepunkte

  • Sneznik (Panorama)
  • Javory (Panorama)
  • Moldauradweg (Gravel)
  • Karlsbrücke in Prag
  • Daubaer Schweiz (Kokorinski)
  • Böhmisches Mittelgebirge
  • Böhmische Schweiz
  • Belvedere (Panorama)

Details

  • Startort: Dresden
  • Zielort: Dresden
  • Dauer: 3 Tage
  • Distanz: 330 km
  • Höhenmeter: 4.600 m
  • Konditioneller Anspruch: Level 3
  • Fahrtechnische Schwierigkeit: Level 2
  • Empfohlenes Bike: Cyclocrosser, Gravelbike, Hardtail
  • Mehrtägige Rundtour mit wechselnden Unterkünften
  • Feste Unterkunft

 

Vulkankegel, Böhmische Dörfer und entlang der Moldau auf Schotter bis zur Karlsbrücke in Prag: erobere das Herz von Tschechien

Auf schmalen Reifen fernab der Straßen: ein Wochenende nur du und dein Bike, das surren der Kette, das Rauschen des Waldes, das Flattern der Weste. Klingt wie im Film? Ist Realität! Auf der "Dirty Praha" Gravel-Tour nimmst du in 3 Tagen ca. 330 km mit 5.000 Hm unter die Felgen. Um das Gepäck & die Verpflegung musst du dich nicht sorgen: unsere Helfer im Begleit-/Gepäckfahrzeug lesen dir in der Pause (fast) jeden Wunsch von den Lippen ab und bringen deinen Schminkkoffer zur abendlichen Übernachtung. In zwei bis drei Gruppen á 10 Leuten und deinem Guide reist du in familiärer Atmosphäre durch schönste Landschaften. "Dirty Gravel" ist kein Rennen: fahre DEIN Tempo und finde DEINE Mitfahrer für die Etappen.

Sachsen und Prag verbindet nicht nur die Elbe & Moldau sondern auch reger Austausch von Musik, Kunst & Kultur. Um diese bedeutenden Kulturräume mit dem Gravelbike zu erleben verlassen wir über Ausläufer des Osterzgebirges und der Sächsischen Schweiz das Elbtal und haben direkt Vulkankegel soweit das Auge reicht vor der Nase! Entlang des Böhmischen Mittelgebirges streifen wir durch Felder und treffen auf feinste Gravelroads entlang der Moldau – bis kurz vor Prag.

Durch die schönsten Waldparks der Weltmetropole verlassen wir das Tal und nach dem obligatorischen Foto auf der Karlsbrücke & dem Verzehr von Knödeln & Gulasch geht es in Richtung Daubaer Schweiz (Kokorinski) – paradiesisch wie wir durch Felsspalten rollen & Burgen der Ritterzeit streifen! Mein lieber Kokoschinski! Die Rückreise nach Schöna sättigt den Appetit auf Panoramen: ein Höhepunkt nach dem anderen erfüllt unsere Foto-Speicher. Nach einem kühlen Pils & zünftigem Genuss lokaler Küche rollen wir zurück ins Elbtal.

Vorbereitung: ohne Schweiß kein Preis?

Wer dieses Jahr bereits eine 130-150 km Graveltour in welligem Terrain bestritten hat (oder auf dem Rennrad frohen Gemütes 160-180 km und ein paar Rampen bezwungen hat) und sich routiniert im leichten Gelände (Forstwege, Pavés, Schotterpisten, holpriger Asphalt) zuhause fühlt wird sich mit "Dirty Gravel" einen fordernden und dennoch genussvollen Graveltraum in 3 Akten ermöglichen. Die Höhenmeter sind Bergziegen vertraut, doch mit der richtigen Bergübersetzung (1:1) ist jeder Gipfel auch für kräftige Puncheure erreichbar. Durch regelmäßige Pausen mit regionaler Kost soll auch der "Urlaubscharakter" nicht zu kurz kommen. Dirty Gravel ist KEIN Rennen!

Etappenübersicht

1 Etappe 1

90 km

2000 m

2 Etappe 2

150 km

1400 m

3 Etappe 3

90 km

1500 m

Anreise

directions_carAnreise per Auto: Über die Autobahn 4 bis Dresden, dann Abbiegung A17 nach Prag > Abfahrt Bahretal > B172 bis Bad Schandau > Landstraße bis Schöna-Reinhardtsdorf (Sackgasse zu Fuß runter zum S-Bahnhof ins Elbtal)

trainAnreise per Zug: Direkt nach Dresden Hbf (ICE, EC, IC - Fahrradticket beachten!), Weiterfahrt S-Bahn S1 bis Schöna

airplanemode_activeAnreise per Flugzeug: Bis zum Flughafen Dresden (DRS). Weiter mit der S2 zum Hbf, dann S1 bis Schöna

Hinweise

Die Tour beginnt und endet in Schöna am S-Bahnhof. Eine Übernachtung von Donnerstag auf Freitag in Dresden ist für externe Mitfahrer von > 200 km Entfernung empfohlen um ausgeruht in den Tag zu starten. Ein gemeinsamer Transfer von Dresden Hbf per S-Bahn zum Startort Schöna in der Sächsischen Schweiz ist am Freitag um 9:29 Uhr vorgesehen (Preis ca. 10 € p.P.). Abfahrt zur Etappe Eins um 11 Uhr. Wir nächtigen in einem ländlichen Hotel/Gasthaus welche das Zelten im Grün hinterm Haus (siehe Buchung) in begrenztem Rahmen gestattet.

Solltest du mit dem Auto nach Schöna anreisen so gibt es im Ort nur wenig Möglichkeiten zu parken. Stell dein Auto in Dresden ab und fahre ebenso mit der S-Bahn.

Empfohlenes Bike: Gravel-/Cyclocrossrad, 35-40 C Reifen, 1:1 Bergübersetzung

Verfügbare Pakete

Du hast eine spezielle Anfrage zu dieser Tour? Dann kontaktiere uns bitte!

Spezielle Anfrage